Diverses

Hier findet ihr alles was mein Herz begehrt und worüber ich mir Gedanken mache;)

Mein Urlaub nach Thailand steht an, was muss ich vorbereiten?

Mein Urlaub steht an und ich muss noch einiges Vorbereiten, denn ich vertrage vieles nicht so gut und nutze deshalb oft Globuli statt starker Medikamente, das macht es aber nicht ganz einfach...

Zu Beginn der Ferienzeit brechen viele Urlauber zu Reisen in entfernte Gebiete auf. Dabei sollte beachtet werden, dass in der Reiseapotheke Globuli mit an Bord sind. Diese Streukügelchen kommen in der homöopathischen Alternativmedizin zur Anwendung und können sich unterwegs als eine wertvolle therapeutische Hilfe erweisen. Der deutsche Arzt Christian Friedrich Samuel Hahnemann (geboren 1755 in Meissen - gestorben 1843 in Paris) gilt als der Begründer der alternativen Behandlungsmethode. Um die Einhaltung der vom Entdecker der homöopathischen Gesundheitslehre ausgegebenen Richtlinien sicherzustellen, wird die Herstellung von Globuli in Deutschland von der Deutschen Homöopathischen Union reguliert.

Nächstes Jahr gehe ich nach Sevilla, soll eine schöne Stadt sein, Urlaub ist bereits fest eingeplant :). Jetzt muss ich nur noch buchen und mir Gedanken über die Vorbereitung machen, also die Tage planen, Handyladegerät nicht vergessen etc. denn andere Länder auch andere Sitten, was ich beispielsweise hier gelesen habe über die Korruption hat mich schon verwundert...

Die homöopathische Potenz und Dosierung von Globuli

Das Verdünnungsverfahren, die so genannte Potenzierung, erfolgt in der Homöopathie stufenweise. Nach deren Lehre verstärkt die Verdünnung die Heilkraft der Arznei. Das bedeutet, je höher der Verdünnungsgrad ansteigt desto stärker fällt die immaterielle energetische Wirkung aus. Die Potenzierung wird in drei Gruppen unterteilt. Die niederen oder tiefen Potenzen tragen die Bezeichnungen D1 bis D12, C1 bis C6 sowie LM1 und LM2. Die mittleren Potenzen werden mit D-12 bis D-24, C-6 bis C-30 und LM3 bis LM5 gekennzeichnet. D-30 bis D200 sowie C-30 und höher als auch LM6 oder höher werden als Hochpotenzen geführt.

Die Dosierung von Globuli für Säuglinge und Kleinkinder beträgt drei Globuli. Um in diesem Alter einem versehentlichen Verschlucken der Kügelchen entgegen zu wirken, sollten diese auf einem Plastiklöffel mit Tee oder Wasser vor dem Einnehmen aufgelöst werden. Ab dem dritten Lebensjahr sind fünf Globuli als Dosis empfohlen. Für tiefe Potenzen kann die Verabreichung bereits stündlich erfolgen. Mittlere Potenzen sollten ein- bis dreimal täglich eingenommen werden, Hochpotenzen dagegen lediglich nur einmal.


Die Verabreichung der Arznei aus der Reiseapotheke Globuli

Tritt während der Reise eine akute Erkrankung auf sollte mit der Einnahme von Globuli sofort begonnen werden. Allerdings ist die Häufigkeit der Verabreichung bei Anzeichen einer Besserung wieder zügig zu reduzieren. Schläft das Kind ein, sollte für diese Zeitspanne die Einnahme ausgesetzt werden. Wenn Globuli auch eine schnelle Hilfe bei akuten Erkrankungen bewirken können, so hat natürlich auch die homöopathische Selbstbehandlung ihre Grenzen.

Die Konsultation eines Arztes kann damit nicht ersetzt werden, ebenso sollte die Einnahme über einen Zeitraum von einer Woche nur nach Rücksprache mit einem Mediziner erfolgen. Sollte sich eine Therapie länger als sechs Wochen erstrecken, muss zwingend eine Medikamentenpause eingelegt werden. Werden diese Regeln beachtet, kann die Mitführung der Reiseapotheke Globuli eine nützliche und wertvolle Hilfe im Falle einer akuten Erkrankung sein.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!